Kanada privatisiert medizinischen Cannabis-Anbau Nov26

Tags

Related Posts

Share This

Kanada privatisiert medizinischen Cannabis-Anbau

In Kanada ist medizinischer Cannabis schon seit mehr als einem Jahrzehnt legal und streng reglementiert. Patienten mit einer Erlaubnis durch einen behandelnden Arzt können kleine Mengen selbst anbauen oder jemanden damit beauftragen – und bisher auch Cannabis in begrenzten Mengen direkt vom Gesundheitsministerium erhalten. Anfang des Jahres stimmte die konservative kanadische Regierung jedoch dafür, dieses System nun zu Gunsten eines privatwirtschaftlichen – aber mindestens ebenso streng regulierten – Systems aufzuheben. Bisher hatte das kanadische Gesundheitsministerium über seine Abteilung “Health Canada” geringe Mengen Cannabis selbst an registrierte Patienten verkauft. Der Anbau erfolgte durch die private Firma “Prairie Plant Systems”. Dieses System läuft zum März 2014 aus.

Seit dem 1. Oktober arbeitet Kanada am Aufbau seiner staatlich kontrollierten Cannabis-Industrie, von der Experten erwarten, dass sie innerhalb von zehn Jahren etwa eine Milliarde kanadische Dollar umsetzen wird. Derzeit sind knapp 40.000 Menschen regis-triert, die medizinisches Marihuana unter dem bisherigen System verwenden dürfen. Die Regierung erwartet, dass diese Zahl bis zum Jahr 2024 auf bis zu 450.000 steigen könnte – das wäre dann eine nationale Cannabis-Industrie mit einem Gesamtvolumen von etwa 1,3 Milliarden Dollar. Allerdings sucht sich die Regierung “ihre” Privatproduzenten ganz genau aus – obwohl bisher mindestens 156 Bewerbungen verschiedenster Firmen eingegangen sind, gibt es zurzeit nur zwei staatlich lizenzierte Produzenten, die von der Regierung zudem streng überwacht werden.

Seit dem 1. Oktober können nun medizinische Cannabiskonsumenten oder solche, die diesen Status anstreben, zusammen mit einem Arzt einen Antrag direkt an staatlich lizenzierte Produzenten richten. Wenn der Antrag bewilligt wird, kann der Patient eine Bestellung aufgeben und muss den aktuellen Preis bezahlen, der etwas über dem Schwarzmarktpreis liegt. Danach muss er nur noch auf den Kurier warten.

Der Schwarzmarktpreis liegt in Kanada derzeit bei etwa 10 Dollar – Regierungssprecher gehen jedoch davon aus, dass der Preis für legales medizinisches Marihuana innerhalb eines Jahres unter diese Marke fällt.