Vorschau: Die besten neuen tragbaren Vapes des Jahres 2018

Durch einige wichtige Neuerscheinungen im Jahr 2017 wurde die Latte für das kommende Jahr noch höher gelegt, was es für uns Vaporizer-Liebhaber natürlich sehr spannend macht! Wir haben auf einige Neuheiten, die uns Anfang 2018 erreichen werden, einen Blick geworfen.

Boundless Tera

Der Tera ist die neueste Veröffentlichung von Boundless aus Los Angeles. Er ist der erste tragbare Vape, der nicht nur mit einer, sondern mit zwei austauschbaren 18650-Batterien ausgestattet ist. Dadurch garantiert er eine noch nie dagewesene Batterieleistung und unglaublich schnelles Aufheizen. Und obwohl diese Batterien das Gerät etwas größer machen als es der durchschnittliche Kräuter-Vaporizer ist, wird das durch die zusätzliche Kraft wieder ausgeglichen.

Der Tera liegt angenehm in der Hand und sein Heizbecken aus Aluminium (der berühmte Mighty von S&B arbeitet mit einer ähnlichen Methode) baut die Hitze in der Kammer gleichmäßig auf, während man inhaliert. Dadurch wird der Konvektionshitze ein Hauch von Konduktion hinzugefügt, was in dicken und geschmackvollen Dampfwolken resultiert.

Außerdem wird der Tera mit einem Glasmundstück und einem Wasserpfeifen-Adapter geliefert, was zu seinem tollen Preis-Leistungs-Verhältnis beiträgt. Mit dem mitgelieferten Konzentratkissen kann der Boundless Tera auch Konzentrate verdampfen. Er geht für 219 € über den Ladentisch.

 

AirVape X

Beim neuen AirVape X fühlt sich alles größer und besser an und er ist allgemein einfacher in der Anwendung, im Vergleich zum bereits sehr beliebten AirVape Xs. Dieser neue Vape ist genauso kompakt, klein und dünn, aber mit einem eleganteren Design aufgrund der hochwertigeren verwendeten Materialien. Diese schwarze Schönheit ist außerdem mit einem neuen magnetischen Mundstück, einer Luftbox (jeweils aus Keramik) und einem Konzentrateinsatz ausgestattet.

Der neue X von AirVape verwendet eine Kombination aus Konduktions- und Konvektionstechnologie, um die beste Erwärmung zu erzielen. Die Keramikkammer in ovaler Form (25 % größer als jene des AirVape Xs) und das sich darunter befindende Fach, das heiße Luft ansammelt, produzieren gleichmäßige Hitze und noch angenehmeren, aromatischen Dampf. Weitere Features: Vibration, wenn er bereit zum Verdampfen ist; ein 3,3-cm-Display zeigt den Batteriestand, die exakte Temperatur und die automatische Ausschaltfunktion an.

Der Airvape X ist eine fantastische tragbare Option für das Verdampfen von Kräutern und Konzentraten. Die Vibrationsfunktion macht einen diskret darauf aufmerksam, dass die gewünschte Temperatur erreicht wurde oder die Ausschaltfunktion aktiviert wird. Dieser sehr diskrete, tragbare Vape für getrocknete Kräuter bietet eine außerordentliche Performance! Der Airvape X kostet 149 €.

 

OmniVap (DynaVap)

Der VapCap von DynaVap ist mittlerweile schon geraume Zeit auf dem Markt und stellt immer noch einen unserer Lieblingsvaporizer dar! Vor Kurzem wurde der OmniVap präsentiert. Es handelt sich um einen eleganten und
fast unzerstörbaren, batterielosen Vaporizer. Der OmniVap wird mithilfe einer Flamme erhitzt und kombiniert mit seiner typischen „Klick“-Temperaturanzeige kann er extrem befriedigenden, dicken und aromatischen Dampf produzieren.

Der OmniVap unterscheidet sich von anderen VapCap-Vapes durch seinen regulierbaren Luftdurchzug. Indem man das Mundstück dreht, kann das Luft-Dampf-Verhältnis eingestellt werden. Weniger Luftdurchzug produziert dickere Wolken, mehr Luftdurchzug führt zu angenehmerem Dampf.

Abgesehen von der Kappe aus Edelstahl ist der OmniVap vollständig aus Titan hergestellt. Er wird auch nach längerer Anwendung nicht heiß (abgesehen von der Kammer und dem Titan-Endstück). Der Schaft ist in vielen verschiedenen Stilen und Materialien erhältlich; er ist also sowohl elegant als auch kräftig. Alles, was man braucht, ist ein Feuerzeug (oder irgendeine Flamme) und etwas zu verdampfen. Durch den Einsatz der optionalen degummierten Hanffasern kann der OmniVap auch mit Konzentraten verwendet werden. Der OmniVap ist für 179 € zu haben; die etwas längere OmniVap-XL-Version gibt es für 189 €.

 

Arizer ArGo

Die Crew des kanadischen Vaporizer-Giganten Arizer hat hart gearbeitet und seinen dritten tragbaren Vape in weniger als einem Jahr auf den Markt gebracht (zuvor wurden bereits die aktualisierten Air II und Solo II veröffentlicht). Der ArGo ist das kleinste Gerät von Arizer, aber das Gegenteil einer Light-Version. Er ist mit einer digitalen Temperaturkontrolle, einem Glas-Mundstück und einer auswechselbaren 18650-Batterie ausgestattet. Eine innovative Schiebevorrichtung schützt das Glas-Mundstück während des Transports. Der Arizer ArGo Vaporizer wird ab Februar zu einem voraussichtlichen Preis von 229 € erhältlich sein.