Fünf Milliarden Dol...

Eins der ersten Argumente in den Legalisierungskampagnen besteht gewöhnlich in den durch die Gesetzesänderung zu erwartenden Steuereinnahmen. Für Colorado bedeutete das im Jahre 2015 ein Plus von 2,3 Milliarden Dollar – im Vergleich zu Kalifornien ist das nur Kleingeld. Nach einer Studie...

Preisverfall und Zw...

Sind die ersten Bilder von der Legalisierung in den USA noch in Erinnerung? Lange Schlangen vor den ersten Cannabisläden am frühen Morgen in Colorado, das in der Kälte eingefrorene Lächeln auf den Gesichtern. Die Erwartungen der LadenbesucherInnen gingen nicht in allen Fällen in...

Drogentests in der ...

Es mag widersprüchlich erscheinen, dass die EinwohnerInnen von Colorado als Erste vor Cannabisläden Schlange stehen durften, um Kush in staatlich lizenzierten Geschäften zu kaufen anstatt bei einem Dealer, und trotzdem einige Unternehmen in Colorado an Drogentests für ihre Beschäftigten...

Der Sündenbock der ...

Schon bei der Legalisierungskampagne in Colorado hat sich gezeigt, dass die Giganten der Alkoholindustrie ihre Pfründe bedroht sehen und die BefürworterInnen des Verbotes unterstützen. Von Wikileaks veröffentlichte E-Mails offenbaren nun, dass dies nur die Spitze des Eisbergs ist. Bis zum...

Unfälle im Haushalt...

In den Bundesstaaten der USA, die den Handel mit Cannabis legalisiert haben, wird regelmäßig von Kindern berichtet, die zufällig ein Cannabisplätzchen ihrer Eltern probiert haben und in der Notaufnahme gelandet sind. Obwohl niemand bestreitet, dass so etwas vorkommt, ist es jedoch...

Colorado: Sorgen um...

Das Cannabis ist zu potent und verseucht Im Zusammenhang mit der letzten, im Januar in Kraft getretenen Legalisierung in Colorado konnten wir bisher nur Positives berichten. Sie brachte dem Staat erstaunliche Steuereinnahmen, schuf neue Arbeitsplätze, reduzierte den Alkoholkonsum und parallel...

Colorado übertrifft...

Nur schwer kann man bestreiten, dass die Legalisierung in Colorado von A bis Z eine Erfolgsgeschichte ist. Es ist gelungen, den Cannabishandel zu legalisieren und gleichzeitig die Zahl der Gras rauchenden Teenager, dem Trend der vergangenen Jahre folgend, weiter zu senken. Die Zahl der...

Die Legalisierung i...

Nach zwei Jahren Pressewirbel um die Legalisierung in Colorado und Washington und unter dem Eindruck positiver Daten bezüglich der Konsum- und Kriminalitätsstatistik und der Steuereinnahmen unterstützt nun zum ersten Mal die Mehrheit der US-Bevölkerung diesen Ansatz. Als bester Beweis...

USA: Legal ist unco...

Und zwar das Kiffen für die Teenager in Colorado. Das geht aus einer Statistik der US-Regierung hervor, die den Graskonsum bei Jugendlichen nach der Legalisierung im Jahre 2012 untersucht. Viele glauben jedoch, dass der Trend im Konsumverhalten nicht einfach auf die Regel „verbotene...

Unbezahlbare Qualit...

Den Erfolgen in Sachen Umsetzung der neuen Cannabisgesetze, wie sie Colorado geschafft hat, kann sich endlich auch Washington anschließen, wo im Juli die ersten Grasgeschäfte eröffnet wurden. Die Käufer haben jedoch keinen Grund, zufrieden zu sein, denn hier wird Cannabis zum Zwei- bis...

Klassik für Hanffre...

Das staatliche Symphonieorchester von Colorado möchte unter Beweis stellen, dass man weder Züchter noch Ganjaladenbesitzer sein muss, um seinen Nutzen aus der Legalisierung zu schöpfen. Mit der Absicht, Klassikkonzerte zu propagieren, setzte es die Reihe “Cannabisklassik” aufs Programm....

Uruguay: Gras nicht...

Die Hauptkritik am Legalisierungsmodell von Colorado entzündet sich am hohen Preis für das Ganja, der den Dealern weiterhin ihre Käuferkreise garantiert. Uruguay wählte das andere Extrem. Um dem Schwarzmarkt ganz sicher das Wasser abzugraben, wurde – ausschließlich für die örtliche...

1 / 212