Holländisches Gras ...

Nein, wir haben nicht den Verstand verloren. Wir wissen genau, dass in den holländischen Coffeeshops Ganja und Haschisch seit Jahrzehnten erhältlich sind. Das bedeutet aber nur, dass Cannabis geduldet wird, während die Geschäfte auf illegale Beschaffung angewiesen sind. Nun kann nach...

Machtdemonstration ...

Angriff auf die Cannabisszene Während weltweit immer mehr Länder legale Cannabisregelungen erwägen und die US-Bundesstaaten, welche legalisiert haben, ausschließlich über positive Erfahrungen berichten, blieb die älteste Triebfeder Holland in einer widersprüchlichen Quasiregulierung...

Bezirksbürgermeiste...

Um den Drogenhandel im Görlitzer Park in Berlin-Kreuzberg in den Griff zu bekommen, schlug die amtierende Bezirksbürgermeisterin Monika Herrmann (Die Grünen) eine staatlich legalisierte Abgabe von Cannabis vor. In einem öffentlich betriebenen Coffeeshop soll Cannabis kontrolliert verkauft...

Europas Grasexporte...

Wer bisher gedacht hatte, dass die Niederlande, dank ihrer Coffeeshops und ihres Programms für medizinisches Marihuana, der größte Ganjaversorger des Alten Kontinents ist, der irrt sich. Auch der König des Outdoorgardenings – Spanien – ist nicht der wichtigste Exporteur. Die größte...

Eindhoven will sich...

Hollands fünftgrößte Stadt präsentierte die naheliegende Idee, man könne dem Schwarzmarkt ein Ende bereiten, wenn die Gärtner der Stadt ihr Marihuana in den Coffeeshops verkaufen würden. Wir verstehen nicht, warum das so lange gedauert hat und worauf die übrigen holländischen Städte...

Dänische Legalisier...

Obwohl der Magistrat der Stadt Kopenhagen den vom Oberbürgermeister abgefassten Plan für den versuchsweisen Betrieb von Cannabisläden unterstützt, wird er vom Justizminister und den Bürgermeistern der benachbarten Städte vehement angegriffen. Unterdessen steigt die Zahl derer, die für...

Ein Wunschtraum: Dy...

Die FDP-Politikerin Mechthild Dyckmans war lange als Richterin an verschiedenen Gerichten tätig, bevor sie 2009 zur Drogenbeauftragten der Bundesregierung ernannt wurde. Auf ihrer Homepage beantwortet sie auch schon mal ausgewählte Fragen potenzieller WählerInnen. Allerdings nicht...

Gebremster Schaum

Nachdem sich die Lage der niederländischen Coffeeshops scheinbar stabilisiert hat und die Touristen nicht mehr fürchten müssen, aus den Amsterdamer Cannabiscafés vertrieben zu werden, wurde noch einmal die Frage nach der Regulierung des THC-Gehalts aufgeworfen. Der niederländische...

Schwedische Kontrol...

Nichts kennzeichnet Kopenhagens Absicht zur Legalisierung besser als die Tatsache, dass nicht nur das dänische Parlament, sondern auch die führenden Anwälte Schwedens an den Bürgermeister der dänischen Hauptstadt appellieren, die Legalisierung von Cannabis nicht zu unterstützen, da die...

Aus für das holländ...

Obwohl der Sprecher des Justizministeriums zuvor erklärt hatte, dass die Amsterdamer Cafés um die Einführung des Weed Pass nicht herumkämen und die ausländischen Gäste davon ausgeschlossen würden, bestritt der Oberbürgermeister dies: “Schon vor einem Jahr haben wir uns mit dem...

Smokenhagen

Dänemarks erster Coffeeshop Minimalistisches Design: eine winzige Waage auf dem Tisch, auf ihr braune Brocken, daneben aus einem Heft gerissenes, in der Mitte gefaltetes Papier mit der Aufschrift “Maroc” – ungefähr dieser Anblick empfing die dicht gedrängten Ankömmlinge an dem in...

Coffee Stop

Zutritt nur mit Genehmigung Was bisher nur wie ein “Teufel an die Wand malen” aussah, ist tatsächlich wahr geworden: ab dem ersten Mai dürfen in drei Provinzen Hollands ausschließlich gemeldete Einwohner Marihuana oder Haschisch in den lokalen Coffeeshops kaufen. Die Betreiber, die...

1 / 212