Sweet Skunk F1 Schnellversion

Sweet Skunk F1 Fast VersionSweet Skunk F1 Schnellversion ist eine der neuesten Sorten aus der Samenbank der spanischen Firma Sweet Seeds. Sie ist eine Kreuzung ausgewählter Vertreter der Gattungen Sweet Skunk Auto und Early Skunk, die rasant Blüten treibt und munter wächst. Das F1-Hybrid ist das Ergebnis einer Kreuzung aus automatischem und nicht-automatischem Skunk-Genmaterial und als solches nicht-automatisch, aber seine Gene bewirken eine sehr schnelle Blüte, die selbst den erfahrensten Züchter entzückt.

Die Pflanzen fühlen sich sowohl im Freiland als auch im Treibhaus wohl. Sie sind sehr homogen und wachsen in zwei, drei Wochen auf 30 Zentimeter heran, bei einem Lichtverhältnis von 18/6. Sweet Skunk F1 Schnellversion ist eine wunderbare Wahl für SOG-Züchter, denn die Pflanzen bilden einen starken Stiel aus, der mit Leichtigkeit die schweren zentralen Blütenstände trägt. Die Seitenzweige sind nicht zu lang, aber stark genug, um die ansehnliche Menge von Blüten zu tragen. Die Abstände zwischen den Blüten sind ziemlich klein, daher hängen viele Blüten auf wenig Raum und bilden zusammen eine große Knospe.

Neben dem rasanten Wuchs begeistert die Züchter an dieser Pflanze die Ausbildung von dichten, steinharten und schweren Blütenständen. Die Gerüche sind ebenfalls erhaben, extrem süß und würzig, das klassische Skunkaroma. Es gibt reichlich dichte Blütenstände, die aromatisches Harz absondern. Der süßliche Geschmack nach Skunk bleibt nach dem Rauchen oder Vaporisieren noch eine halbe Stunde im Mund.

Sweet Skunk F1 Schnellversion ist im Allgemeinen nach sieben Wochen bei einer Lichtperiode von 12/12 erntereif, einige Phänotypen aber schon früher. Die Wahl von Mutterpflanzen des schnellen Typs kann eine gute Lösung für alle Züchter sein, die bedauern, dass die selbstblühenden Pflanzen nicht geklont werden können. Eine gute Mutterpflanze von Sweet Skunk F1 Schnellversion, ausgewählt wegen ihrer Produktivität und des schnellen Reifens, bietet Klone, die schneller reifen als die selbstblühenden Sorten.

Für die Produktivität der F1 Schnellversion sind nicht nur die Zuchtumstände entscheidend, sie hängt auch von der Vegetationszeit ab, deren Länge für die Zucht entscheidend ist. Im Treibhaus kann man auf einem Quadratmeter unter den entsprechenden Umständen – in einer Umgebung frei von Giften und Verunreinigungen – mit einer Ernte von 400–500 Gramm rechnen. Im Freiland bei viel Sonnenschein und entsprechender Erde kann man 350–600 Gramm erwarten und viele süße, skunkige Blüten.

Link: Sweet Seeds – Sweet Skunk F1 Schnellversion