Reformpalatschinken

Hier ist ein altes Rezept mit grünem Anstrich. Bevor wir zur Tat schreiten können, brauchen wir Cannabismilch. Die verwendete Menge des Grüngewürzes hängt natürlich von den persönlichen Bedürfnissen ab (medizinisches Ziel oder Entspannung), der Toleranzschwelle und der erwünschten Wirkung. Wer Cannabis täglich als Medikament/Schmerzmittel einnimmt, der muss natürlich stärker würzen. Es folgt ein Grundrezept zur Entspannung.

Cannabismilch  Palatschinken
400 ml Milch
(mit möglichst hohem Fettgehalt)
1–2 Gramm schöne Blüten
oder 5 Gramm Reste (Blätter, Stiele)
400 ml Cannabismilch
(der gerade hergestellten)
250 g Weizenmehl
4 Eier
1 Messerspitze Salz
1 Esslöffel Zucker
(für süße Palatschinken)
125 ml Soda oder
Mineralwasser mit Kohlensäure

 

Medijuana Reformpalatschinken

Zubereitung:

Die Milch in ein Gefäß gießen und das spezielle Grüngewürz hinzufügen. Bei mittlerer Hitze 30 Minuten lang kochen lassen, dabei oft umrühren. Dann das Grüngewürz herausnehmen und wegwerfen.

Die Milch im Kühlschrank in einem luftdichten Gefäß aufbewahren.

Nun kommen wir zurück zum Originalrezept.

Das Mehl in eine Schüssel geben. Die Eier mit ein wenig Milch, Salz und Zucker nach Geschmack verquirlen und zu dem Mehl geben. Die übrige Milch und das Wasser beim Rühren nach und nach zugeben und darauf achten, dass sich keine Klümpchen bilden. Mit einem Handmixer geht das einfacher. Den Teig dann 15 bis 20 Minuten ruhen lassen. Ein wenig Fett in eine Pfanne geben und dann mit einer Schöpfkelle eine dünne Schicht Teig gleichmäßig in der Pfanne verteilen. Wenn der Rand desPalatschinkens goldgelb wird, mit einem geeigneten Instrument wenden (die Erfahrenen machen das mit Hochwerfen), dann die andere Seite backen. Auf diese Weise den gesamten Teig verarbeiten.

Nach jedem Backvorgang den Teig umrühren. Die Palatschinken nach Geschmack füllen und zusammenfalten.

Natürlich kann man die Milch auch einfach trinken oder zu einem anderen Rezept nutzen, wenn man keine Lust hat, sich mit Palatschinken abzuplagen. Beispielsweise für Pudding.
Man braucht nur Fantasie.

Angenehmes Backen!