Purps #1

Die schöne Purple Afghan Kush bekommt ernsthafte Konkurrenz

Purps #1-Hanfsamen von Dinafem Seeds haben zwei klare Unterscheidungsmerkmale: be-rauschende Purpur- und Herbsttöne und ein derart fruchtiges Aroma, dass ihr euch schon nach einem Zug mitten auf eine Waldlichtung versetzt fühlen werdet. Eine Marihuanapflanze zu entwickeln, die genauso schön ist wie PAK – das hätten wir noch vor nicht allzu langer Zeit für unmöglich erklärt. Umso utopischer erschien uns der Traum von einer Indica mit ausgeprägtem Waldbeerduft. Purps #1 aber schafft beides! So sehr wir also Purple Afghan Kush verehren und auch weiterhin verehren werden – wir haben eine Genetik gefunden, die sie in den Schatten stellen kann: eine Pflanze in prachtvollen Lilatönen, deren Aroma eher von Obststräuchern als von einer Marihuanapflanze zu stammen scheint und die mit einer wunderbar entspannenden Wirkung und riesigen Kelchen aus indigofarbenen Blüten voller THC aufwartet.

Purps #1 sieht im Großen und Ganzen wie eine Indica-Cannabispflanze aus, obwohl man nicht behaupten könnte, sie sei tatsächlich zu 100 Prozent eine Indica. Größe und Form ihrer breiten, stark gesägten Blätter könnten einen zwar zu ersterer Annahme verleiten, andere Indizien aber zeugen vom Gegenteil. Beispielsweise wächst sie ziemlich kräftig, streckt sich sogar richtig, und dies vor allem in die Höhe und ganz ohne extralange Wachstumsphase. Ihre Internodien sind breit.

Ihr habt es deshalb nicht mit einem kompakten Zwerg zu tun, sondern mit einer Pflanze, bei der Licht und Luft richtig gut bis nach innen kommen. Diese Struktur ist auch in Sachen Ertrag ein Plus und verhindert Feuchtigkeitsprobleme am Hauptstamm.

Für kleine, unscheinbare Kulturen solltet ihr euch Purps #1 aus dem Kopf schlagen; sie ist wirklich alles andere als diskret! Durchschnittlich wird sie rund 1,3 m groß, schafft es bisweilen aber auch auf eine Wuchshöhe von bis zu 3 m, wenn sie nach europäischen Standards angebaut wird. Dabei ist das Auffälligste an ihr gar nicht die Statur, sondern die Farbe: Mit ihren satten Violett- und Lavendeltönen, die mit dem Dunkelgrün der Blätter und den weißen Sprenkeln der Trichome verschmelzen, bietet euch diese Pflanze ein Schauspiel sondergleichen!

Bei Purps #1 ist Standardpflege angesagt. Mäßig viel Wasser und Dünger reichen, um tolle Ergebnisse zu erzielen. Und vergesst nicht, dass diese Cannabispflanze trotz ihrer Indica-Dominanz keine zusätzliche Zeit braucht, um schön groß zu werden, sondern richtig kraftvoll wächst und nach etwa 60 Tagen zur Blüte kommen wird.

Purps #1 liefert unvergleichliche Ernten. Dabei beziehen wir uns weniger darauf, wie viele Gramm sie euch schenken wird, als auf das Aussehen der Blüten: Diese Genetik produziert lila! Freut euch auf große Blütenkelche mit beachtlichem THC-Gehalt und einmaligem Fruchtaroma in sattem Violett!

Purps #1 ist eine jener Pflanzen, deren Aroma einen nachhaltig prägt. Habt ihr auch schon einmal unvergleichlich duftende Blüten gehabt und dann bei allen anderen Sorten nur noch nach diesem Geruch gesucht, aber nie wieder Dasselbe erlebt? Genau das passiert bei dieser Genetik: Ihr werdet schon nach dem ersten Schnuppern hin und weg sein und nur sehr schwer eine andere Sorte finden, die ihr das Wasser reichen kann. Ihr Duft ist nämlich richtig originell. Man könnte ihn als intensiv fruchtig beschreiben, als eine Begegnung von roten Beeren und Waldfrüchten, bei der zwischendurch auch Ananas mit von der Partie ist – aber die Wahrheit ist, dass es damit nicht getan ist. Dieser Duft ist viel mehr als eine Mischung von diesem und jenem mit Noten von dem und dem – es riecht einfach nach Purps #1! Wenn ihr ihn erst einmal kennengelernt habt, werdet ihr ihn aus Tausenden anderen Sorten herausriechen und mehr schätzen als alles andere.

Purps #1 hat eine klar entspannende Wirkung. Trotz ihres hohen THC-Gehalts schlägt sie nicht ein wie eine Bombe. Sicher, sie ist zerebral und hilft euch, aus dem Gedankenkarussell des Alltags auszubrechen; ein trip of no return erwartet euch deshalb jedoch keinesfalls. Auf den Körper wiederum wirkt sie herrlich muskelentspannend.