Ölsamenbutter Jul03

Tags

Related Posts

Share This

Ölsamenbutter

Aus Hanf- und anderen Samen

Heutzutage hört man diese Bezeichnung immer öfter. Butter kann man aus allen öligen Samen herstellen. In Amerika ist die Erdnussbutter am verbreitetesten, in Europa und Asien Tahini, auch Sesambutter genannt. Hierher gehören auch die Mandelbutter und Nutella. Letzteres ist weniger gesund und besteht aus mehreren Zutaten. Veganer essen kein Nutella wegen der enthaltenen Milch und des Palmöls. Veränderte Bedürfnisse haben dazu geführt, dass jetzt immer mehr milchfreie Produkte erhältlich sind. Nur der hohe Preis hält die Massen vom hemmungslosen Konsum ab. Er ist auch einer der beliebtesten Argumente, um zu begründen, warum man sich nicht gesünder und vegetarisch ernährt. Viele Ölbuttersorten kann man nicht nur kaufen, sondern auch selbst herstellen, was nicht nur billiger ist, sondern in vielen Fällen einfacher, als man glaubt. Mandelbutter ist ziemlich schnell gemacht.  Benötigt wird dazu nur ein Mixer.

Einfache Mandelbutter

Zutaten:

  • 400 g Mandeln
  • eine Messerspitze Salz
  • 2 Teelöffel Kokosöl

Zubereitung:

Die Mandeln geben wir auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech in den auf 200 Grad vorgeheizten Ofen und rösten sie 5-8 Minuten. Dann lassen wir sie ein paar Minuten abkühlen, bevor wir sie in den Mixer geben. Salz geben wir nach Belieben hinzu. Wir beginnen auf einer hohen Stufe, sie zu zerkleinern. Am Anfang schalten wir die Maschine öfter aus, um die Mandelreste von der Wand des Gefäßes abzukratzen. Dann mixen wir weiter. Wenn wir den Eindruck haben, dass sich die Maschine zu stark erhitzt hat, schalten wir sie aus und warten ein paar Minuten. Der Mahlvorgang kann 15 bis 20 Minuten dauern, je nach Kapazität des Mixers. Das Kokosöl kann man auch weglassen, aber mit etwas Öl wird die Mandelbutter flüssiger, streichbarer und cremiger, daher gebe ich, wenn sie fast fertig ist, zwei Teelöffel Kokosöl zu. Dann mixe ich die Masse noch zwei bis drei Minuten – und fertig ist es. Man kann sie auf Brot streichen, in Smoothies verwenden, in Gebäck und sogar in der Nudelsoße.

Mandeln sind eine ausgezeichnete Quelle für Vitamin B1-, B2-, B-6 und E. Sie enthalten auch sehr viel Kalium, Magnesium und Kalzium. Ebenso ist ihr Gehalt an Eisen, Mangan und Zink beträchtlich. Das enthaltene Kaliumphosphat hat eine außerordentliche gute Wirkung auf die Nerven und hilft gegen Nervosität und Stress. Magnesiumphosphat ist wichtig für die Knochen, Zähne, das Gehirn, die Nerven und Muskeln. Es reguliert den Cholesterinspiegel. Der Vitamin-E-Gehalt zusammen mit den Vitaminen A und C verhindert Ablagerungen in den Blutgefäßen.

Ölsamenbutter kann man auch aus mehreren verschiedenen Samen herstellen sowie mit süßem Geschmack. Für die süße Variante verwenden wir Honig oder Sirup.

 

Variante aus mehreren Samenarten

Wie nehmen Mandeln, Cashewnüsse, Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne und Hanfsamen. Eine Handvoll von jedem, vom Letzteren zwei.

Zubereitung:

Die Samen und Nüsse rösten wir in einer Pfanne oder im Ofen. Zuerst die größeren Samen, dann die kleineren. Am Ende den Hanfsamen. Beim Rösten rühren, nicht anbrennen lassen. Das Ganze dauert nur ein paar Minuten, nicht zu stark rösten!

Die abgekühlten Samen geben wir in den Mixer und zerkleinern sie in mehreren Arbeitsgängen. Wenn der Mixer nicht professionell genug ist, können wir die zerkleinerten Samen in einer Kaffeemühle weiter bearbeiten.

Anschließend geben wir Salz und einen Esslöffel Biomargarine zu, oder zwei Esslöffel Bio-Olivenöl. Ein paar Mal umrühren.

So einfach ist das. Wohl bekomm´s!