Mehrheit der Briten für die Legalisierung

PolitikerInnen der großen Parteien scheuen generell das Thema Legalisierung wie die Motten das Licht, solange sie keine überzeugten Massen sehen. Dieser Logik folgend, kann man in Großbritannien bald mit ernsthaften Legalisierungskampagnen rechnen, da die kritische Masse sich dieser Angelegenheit angenommen hat. Anfang des Sommers zeigte die Internetseite YouGov UK überraschende Umfrageergebnisse zum Thema Cannabis: 43 Prozent der WählerInnen befürworteten die Legalisierung, 41 Prozent seien dagegen und 15 Prozent unentschieden. Wenn wir der Umfrage Glauben schenken, steht schon jetzt die Mehrheit der britischen Bevölkerung hinter dem legalen Cannabismarkt, und mithilfe entsprechender Aufklärung könnten sich weitere 10 bis 15 Prozent dieser Ansicht anschließen.

Das Bild verändert sich ein wenig, wenn wir auch die Entkriminalisierung, die in Großbritannien auf sich warten lässt, in unsere Betrachtung einbeziehen. Auf die Frage nach der ihnen sympathischsten Regelung befürworteten 24 Prozent der Befragten die Entkriminalisierung und 27 Prozent die vollständige Legalisierung. Das sind insgesamt 51 Prozent der Befragten, denen 40 Prozent AnhängerInnen des Verbots und 9 Prozent Unentschiedene gegenüberstehen. So betrachtet ist der Wunsch der Legalisierung weniger eindeutig, aber man erkennt, dass die Hälfte der Wählerschaft eine liberalere Drogenpolitik wünscht. Die Beurteilung des medizinischen Gebrauchs von Cannabis steht hingegen nicht infrage. 75 Prozent der Befragten halten es für gerechtfertigt, dass ein Arzt bei bestimmten Erkrankungen Cannabis verschreiben kann, während sich insgesamt 12 Prozent der Befragten dagegen aussprachen. Dass die BritInnen Alkohol und Tabak für gefährlicher halten als Cannabis, beweist, dass sie gut informiert sind. Ein Viertel von ihnen bezeichnet Cannabis als „sehr schädlich“, ein Drittel urteilt so über Alkohol und 56 Prozent über Tabak.

Angesichts dieser Zahlen würde jede/r verantwortungsbewusste PolitikerIn die Entkriminalisierung und die Erlaubnis zum medizinischen Gebrauch sofort in sein/ihr Programm aufnehmen. Hoffen wir, dass es in Großbritannien eine große Partei geben wird, die diese Erkenntnis aus der Umfrage ableitet.