Mehr als eine Hanfmesse

CannaTrade 2018

Cannabis ist weltweit auf dem Vormarsch – und die Schweiz sowie die CannaTrade sind an vorderster Front mit dabei. Seit dem Jahr 2001 gibt es die Internationale Hanfmesse CannaTrade, und sie hat in den vergangenen 17 Jahren so einiges erlebt: Entstanden im Schweizer Hanf-Boom der 90er Jahre hat sie sich um die Jahrtausendwende zur weltweit größten und wichtigsten Hanfmesse der Welt etabliert. Mit dem Wechsel der Schweizer Hanfpolitik in den Jahren 2004-2008 und der gleichzeitigen Liberalisierung von Cannabis in Spanien, Österreich, Tschechien und allen voran den USA schrumpfte die CannaTrade in den vergangenen Jahren zur kleinen «Schweizer» Hanfmesse und fand nur noch alle zwei Jahre statt.

Doch das Jahr 2016 brachte die Wende: Innovative Schweizer Grower züchteten Cannabis mit einem THC-Wert von unter 1% und haben das Alpenland damit wieder zurück ins Cannabis-Geschäft katapultiert. Cannabis mit weniger als 1% THC kann in der Schweiz einerseits legal als Tabakersatz verkauft werden, andererseits ermöglicht der etwas höhere THC-Grenzwert die Züchtung von Pflanzen mit hohem CBD-Gehalt, was in der ganzen Welt auf großes, wirtschaftliches Interesse stößt.

Damit ist auch die CannaTrade wieder das, was sie dereinst in ihrer vollen Blüte war: ein wichtiger Treffpunkt der internationalen Cannabis-Branche.

Die Ausgabe 2018 findet nicht mehr in der Stadthalle Dietikon, sondern in der Halle 622 in Zürich Oerlikon statt. In drei Minuten ist die Halle 622 mit der S-Bahn vom Hauptbahnhof Zürich zu erreichen, in 15 Minuten vom Flughafen. Rund um die Messehalle bieten unzählige Hotels, Restaurants, Geschäfte und Parkhäuser alles, was MessebesucherInnen benötigen.

Etwa 200 Aussteller aus aller Welt werden Produkte und Informationen aus dem gesamten Spektrum von Cannabis anbieten. Es finden Vorträge und Diskussionsrunden mit namhaften Größen aus Politik, Kultur und der Cannabis-Welt statt.

Und das Schönste zum Schluss: Hunderte (legale) Cannabis-Pflanzen werden erstmals seit Jahren wieder zur unvergesslichen Atmosphäre beitragen!

 

Programm & Highlights

  • CBD: Über 30 Aussteller bieten Produkte aus und mit CBD an – Öle, Blüten, Pollinate und Lebensmittel aller Art. Sehr wahrscheinlich darf gesagt werden: Die CannaTrade bietet im Jahr 2018 die größte CBD-Auswahl der Welt!
  • Das Hanfwarenhaus: Aus der Nutzpflanze Hanf können Esswaren, Getränke, Kosmetika, Kleider, Baustoffe und vieles mehr hergestellt werden. Die CannaTrade zeigt mit dem Hanfwarenhaus was alles möglich ist, und lädt die Besuchenden dazu ein, die Köstlichkeiten zu probieren.
  • Vorträge und Diskussionen rund um Hanf & Medizin: mit Dr. Franjo Grotenhermen (DE, per Skype-Übertragung), Prof. Dr. Rudolf Brenneisen, Apotheker Manfred Fankhauser, Markus Berger und Michael Knodt (DE)
  • Vorträge und Diskussionen rund um Hanf & Politik: mit Thomas Kessler, Sandro Cattacin, Claudio Buholzer, Sven Schendekehl u.v.a.
  • Vorträge und Diskussionen rund um Hanf & Kultur: mit Mathias Bröckers, Hans Cousto, Wolf-Dieter Storl, Roger Bottlang, Hans Peter Kunz
  • CannaSwissCup – Awardshow: Erstmals seit über 10 Jahren wird in der Schweiz wieder das beste Gras gekürt. Informationen rund um den CannaSwissCup gibt es unter www.cannaswisscup.ch
  • CannAward – Preisverleihung: Jährlich werden auf der CannaTrade die besten Produkte inden Kategorien ausgezeichnet: Grow (Anbauzubehör), Paraphernalia (Rauchzubehör), Nature (Lebensmittel), Media (Medien), neu: Tabakersatzprodukt
  • Gastronomie: Foodstände und Bars mit Essen aus aller Welt – insbesondere Ess- und Trinkwaren aus Hanf – werden den Besuch an der CannaTrade auch zu einem kulinarischenVergnügen machen.