Colorado feiert die Legalisierung

Die weltweit ersten staatlich lizenzierten Cannabishändler, die im Rahmen der bundesstaatlichen Gesetze legal Cannabis für den Freizeitgebrauch verkaufen dürfen, eröffneten in Denver/Colorado am Neujahrstag 2014 um 8 Uhr Ortszeit ihre Türen, vor denen sich bereits lange Kundenschlangen gebildet hatten.

US-amerikanische Cannabis-Aktivisten, die jahrelang für eine Freigabe von Cannabis gekämpft hatten, feierten in der Sylvesternacht in Denver, Aspen und anderen Städten Colorados das Inkrafttreten einer weitgehenden Legalisierung mit bunten “Pot-Partys” und verglichen diesen Tag mit dem offiziellen Ende der Prohibition in den 20er Jahren – dem landesweiten Verbot des Verkaufs, der Herstellung und des Transports von Alkohol. Ganz demonstrativ zündeten sich viele Hanf-Aktivisten gegen Mitternacht vielerorts ihre Joints an – auch wenn das neue Gesetz das Kiffen in der Öffentlichkeit eigentlich nach wie vor nicht gestattet.

Rund drei Dutzend (zuvor rein medizinische) Abgabestellen für psychoaktive Cannabisprodukte erhielten von den staatlichen Aufsichtsbehörden Colorados die Genehmigung, ab 2014 allen Erwachsenen, die an den bewusstseinserweiternden Qualitäten der Hanfpflanze interessiert sind, psychoaktive Hanfblüten in einer Menge von bis zu einer Unze (ca. 28 Gramm) zu verkaufen. Vorausgesetzt, sie sind Einwohner von Colorado – denn als Anwohner eines anderen US-Bundeslands darf man höchstens eine viertel Unze (ca. 7 Gramm) erwerben.

Der Seattle Times zufolge vergaben die Behörden in Colorado bereits 348 Lizenzen zum Verkauf von Marihuana. Es werden also noch viele weitere Cannabis-Shops eröffnen, und die werden auch gebraucht, denn schon am Neujahrstag ließ die Kundschaft gar nicht erst auf sich warten: Hunderte Menschen waren zum Teil aus entfernten Bundesstaaten angereist und bildeten schon am frühen Neujahrsmorgen in eisiger Kälte lange Schlangen vor den Verkaufsstellen, um unter den ersten legalen Cannabiskäufern der jüngeren US-Geschichte zu sein. Für viele ist es ein historischer Moment, von dem sie nie glaubten, dass sie ihn noch miterleben würden.